Der DSL-Anschluss im knallharten Preisvergleich
 


Technisches

Internetanschluss

Um komfortabel, schnell und preisgünstig ins Netz zu kommen, benötigt man heutzutage DSL (= Digital Subscribe Line). Was zunächst nur für Nutzer mit besonderen Ansprüchen gedacht war, hat sich längst einer breiten Mehrheit erschlossen. Gelegenheitssurfer und auch Anfänger haben sich rasch eingearbeitet und betrachten den Computer mit DSL-Zugang als alltäglichen Dienstleister. Fortgeschrittene frönen dem schnellen DSL-Surfen mit hohem Freizeitaufkommen.

Für die Industrie und Wirtschaft, das Gewerbe sowie kleinere Handwerksbetriebe ist die DSL-Technologie unentbehrlich geworden. Keiner kann mehr auf diesen Fortschritt verzichten, denn er eröffnet unerlässliche Dienste mit enormen Geschwindigkeiten. Handelt es sich um Angebote, Preisvergleiche, sonstigen Schriftverkehr, den Versand von Grafiken und Fotos, etc. - alles kann umgehend erledigt werden. Man spart sich dadurch zugleich Kosten (Porto, Briefpapier, Zeit etc.).

Weiter ist es möglich, Spielfilme oder Musikalben herunter zu laden. Auch ist es an der Tagesordnung, Verabredungen oder Einladungen per Online Computer zu realisieren (E-Mail-Kontakt). Man kann meist dazu die umgehende Antwort abwarten. Mit DSL und Flatrate kann das Programm überdies ganztägig für E-Mails offen bleiben, so dass jederzeit Post empfangen werden kann. Des weiteren kann bequem mit Freunden, Bekannten oder Familienangehörigen – falls diese online sind – gechattet werden. Die sogenannten Online-Spiele im Internet oder per Download auf den heimischen PC können für atemberauschende Action sorgen. Sei es z.B. High Speed Simulationen, Racerspiele, usw.

Ein weiteres Plus in der Telekommunikation stellen die Internet-Cafes aus DSL-Basis dar, welche sich immer mehr ausweiten und von Jung und Alt überall gerne genutzt werden. Gerade in den Touristenzentren oder im Hotel- und Gaststättengewerbe wird diesem Lifestyle besonders oft nachgekommen.

Auf die Internetcafes wird allerdings von Gesetzgeberseite ein wachsames Auge gelegt. Vor allem muss gewährleistet sein, dass die einzelnen User die Volljährigkeit erreicht haben. Falls nicht, ist das Jugendschutzrecht unbedingt einzuhalten und darauf zu achten, dass die Jugendliche keine gefährdenden Segmente anwählen. Auch überwiegender Spielbetrieb ist nicht zugelassen, da sonst das Internetcafe als Spielhallenbetrieb eingestuft wird und somit einer besonderen Erlaubnis bedarf.

Positiv zu erwähnen ist, dass in Internetcafes auch schon zahlreiche Freundschaften und ab und an feste Verbindungen geschlossen wurden. Verschiedene Nationalitäten haben sich dadurch besser kennen gelernt und zu einer Verbesserung der innerdeutschen Integration beigetragen

Es wird nun versucht, mit technologischem Fortschritt das Internet auf DSL-Basis auszubauen. Standardportale im Privatbereich werden wohl weiterhin vorhanden sein, wie z.B. Hotspot-Service, Gameportale, Internettelefonie, usw. Im Businessbereich aber wird die Geschwindigkeit den eigentlichen Entscheidungsträger darstellen.

Sogar die Politik, wie Innenministerium, Geheimdienst, Polizei, etc. nutzen das Internet. Keiner kann und will mehr auf die Technik DSL verzichten, will er mit dem allgemeinen Fortschritt und seinen Vorzügen einher gehen.