Der DSL-Anschluss im knallharten Preisvergleich
 


Überblick

DSL Verfügbarkeit

Grundsätzlich ist ein schneller Internetzugang mit DSL-Technologie nahezu überall in Deutschland verfügbar.
Ausnahmen bilden ein paar wenige Regionen auf dem Land, wohin der Hauptnetzinhaber Telekom aus wirtschaftlichen Gründen keine erforderlichen Kabel verlegt. Doch selbst hier gibt es gewisse Möglichkeiten, mithilfe einer Zusammenarbeit innovative Lösungen zu schaffen.

Den klassischen DSL Zugang kann jeder Verbraucher bei sich zu Hause nutzen, der einen normalen Telefonzugang basierend auf Kupferkabeltechnologie besitzt.
Wer in einem Gebiet lebt, welches bereits auf moderne Glasfaserkabel umgerüstet worden ist, wie beispielsweise in manchen Teilen Niedersachsens und in den neuen Bundesländern, der kann auf einen DSL Anschluss via Glasfaserkabel, bzw. Fernsehkabelanschluss zurückgreifen. Und als letzte Möglichkeit bleibt immer noch DSL via Satellit.

Bevor man sich für einen Anbieter entscheidet, sollte man also die Verfügbarkeit überprüfen.

Dabei hilfreich sind Verfügbarkeitsprüfer im Internet, die sich sowohl auf den Internetseiten der jeweiligen Betreiber, als auch auf diversen Vergleichs- und Verbraucherportalen finden. Dort kann man in sekundenschnelle auf Knopfdruck durch Eingabe der eigenen Postleitzahl herausfinden, welche Anbieter und Tarife man bei sich vor Ort nutzen kann.

In den meisten Gebieten ist die Auswahl der Anbieter und somit auch der jeweiligen Tarife groß, so dass man in jedem Fall auch einen günstigen Anbieter finden kann.