Der DSL-Anschluss im knallharten Preisvergleich
 


Technisches

DSL ohne Telefonanschluss

Inzwischen kann man in sehr vielen Städten auch ohne einen Festnetzanschluss in den DSL–Genuss kommen. DSL ohne Telefon kommt immer mehr in Mode, da man sich auf diese Weise von den alten Telekomanschlüssen loseisen kann. Außerdem spart man die Grundgebühr.
Auch für Leute, die eventuell außer Reichweite eines Telefonnetzes wohnen, kann DSL ohne Telefonanschluss von Vorteil sein.

Wie funktioniert DSL ohne Telefonanschluss?

DSL ohne Telefonanschluss ist in vielerlei Varianten zu haben. Manche davon sind vorteilhafter als andere.

Entbündeltes DSL

Bei dieser Variante wird das Telefonkabel genutzt. Allerdings ist es nicht nötig, einen Festnetzanschluss zu beantragen. Hier läuft ausschließlich DSL über das Telefonkabel.
Allerdings ist diese Variante nicht verfügbar für die bereits erwähnten Leute, die außerhalb der Reichweite eines Telefonnetzes leben, weil ja ein Telefonkabel benötigt wird. Einige DSL-Provider bieten Flatrates mit entbündeltem DSL an. So zum Beispiel freenet, QSC, StratoAG, Alice, 1&1, Tele2 oder O2.

DSL ohne Telefonanschluss über Kabel

Neben einer großen Programmvielfalt kann man mit einem Kabelanschluss seit einiger Zeit auch Breitbandinternet genießen. Mit einem rückkanalfähigen Anschluss kann man ins High-Speed-Internet aufbrechen. Dieser wird für gewöhnlich vom Provider eingebaut.

Beim Internet über Kabel handelt es sich um die weltweit zweithäufigste DSL ohne Telefon–Variante. In Deutschland ist es leider noch nicht ganz so verbreitet, da die rückkanalfähigen Hausanschlüsse noch nicht flächendeckend vorhanden sind, aber daran wird gearbeitet. Man muss auch nicht zwingend den Kabelanschluss fürs Fernsehen bezahlen. Bei verlegtem Kabel ist auch alleiniger Internetgenuss möglich.
Natürlich kann man sich aber auch für eines der Double- oder Triple-Play-Angebote entscheiden, bei denen VoIP und Fernsehen enthalten sind.
So kann man dann auch ohne Telefonanschluss telefonieren. Bei einer entsprechend hohen Geschwindigkeit auch störungsfrei. Anbieter gibt es auch hier einige, allerdings weniger als beim Angebot für entbündeltes Internet: Kabel Deutschland, Kabel BW und Unitymedia

DSL ohne Telefonanschluss über Satellit

Über Satellit lässt sich quasi jeder erreichen. Mittels einer Parabol-Antenne sendet der Provider das Signal an den Kunden. So kann man auch in den Genuss von DSL ohne Telefon kommen. Leider können durch die langen Strecken ziemlich hohe Ping-Zeiten zustande kommen, was Online-Aktivitäten mit sehr vielen anderen Nutzern schwierig macht.

Außerdem müsste am Besten ein Uploadkanal an die eigene Antenne angefügt werden. Sonst kann selbst das Ansehen von Emails zur Tortur werden. Der Einbau eines solchen Kanals kostet aber wieder eine nicht unerhebliche Menge Geld. Trotzdem ist es eine nette Alternative zu normalen DSL.
Einer der einzigen Anbieter für DSL ohne Telefon über Satellit ist sky DSL vom Anbieter TELES. Darüber gibt es noch Satelliten-DSL von der deutschen Telekom. Hier ist die Upload-Problematik mit einem Uploadkanal über die Telefonleitung gelöst.

Double-Play/Triple Play für DSL ohne Telefonanschluss

Neben dem reinen Internet gibt es auch noch doppelte Anschlüsse. Beim gekoppelten Internet- und Telefonanschluss kommt das sogenannte VoIP zum Tragen. Dabei handelt es sich um Internettelefonie. Diese ist quasi gleich im Internetanschluss enthalten.
Hierfür gibt es auch Doppelflatrates, mit denen man gleich eine Pauschale für das monatliche Telefonieren bekommt. Darüber gibt es dann Triple-Play, bei dem auch noch ein Fernsehanschluss übers Internet enthalten ist.